Die Tochter soll jetzt ein Pony bekommen

Mechaniker und Ehefrau knacken Lotto-Jackpot

Dearborn/USA - Ein Mechaniker und seine arbeitslose Frau haben einen Lotto-Rekord-Jackpot in den USA geknackt und umgerechnet fast 225 Millionen Euro gewonnen.

Nach Steuern bleiben den beiden noch rund 105 Millionen Euro.

Der 52-Jährige Mark Hill, seine Gattin Cindy und ihre vier Kinder zeigten sich überwältigt, als sie am Freitag in der örtlichen Schulturnhalle einen riesigen Scheck über exakt 293 750 000 Dollar überreicht bekamen. Die Familie aus Dearborn hatte einen von zwei Tippscheinen gekauft, die am Mittwoch mit sechs richtigen Zahlen den 587,5 Millionen Dollar schweren Jackpot der Powerball-Lotterie geknackt hatten. Der Besitzer des anderen Gewinnerloses, das im Staat Arizona gekauft worden war, blieb zunächst noch anonym.

Das siegreiche Ehepaar will mit von dem Geld verreisen, neue Autos kaufen und in den Ruhestand gehen. Auch die drei erwachsenen Söhne ihre sechsjähige Adoptivtochter aus China sollen etwas von dem Gewinn haben - das Mädchen dürfe sich etwa auf ein Pony freuen, sagte die Mutter.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare