Marktwert zwei Millionen

Zoll findet Kokain in Babybetten

Frankfurt/Main - An einem solchen Ort haben die Beamten sicher keine Drogen erwartet. Wegen einiger Auffälligkeiten kontrollierten sie die Ware jedoch, und wurden tatsächlich fündig.

Zollbeamte haben bei der Kontrolle einer Möbellieferung in Frankfurt 25 Kilogramm Kokain in den Böden von Babybetten entdeckt. Das Rauschgift hat einen Marktwert von fast zwei Millionen Euro, wie das Hauptzollamt am Freitag in Frankfurt mitteilte. Die Beamten waren misstrauisch geworden, weil die Möbelstücke schwerer waren als gewöhnlich. Daraufhin untersuchten sie die Fracht mit einem Röntgengerät und fanden die Drogen. Die Kontrolle fand bereits im Juli statt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare