Mehr als 2500 Touristen sitzen im Himalaya fest

Kathmandu - Schlechtes Wetter hat den Flugverkehr in Teilen des Himalaya-Staates zum Erliegen gebracht. Mehr als 2.500 Touristen sitzen deshalb allein unterhalb des Mount Everest fest. Ihre Lage ist schwierig.

Allein im Gebiet unterhalb des Mount Everests müssen mehr als 2500 Touristen ausharren, die meisten davon Ausländer, wie die Behörden am Sonntag mitteilten. Auf dem Gebirgsflughafen Lukla können seit einer Woche keine Maschinen starten oder landen. Viele Touristen müssen in Zelten übernachten, da die Hotels in dem kleinen Ort ausgebucht sind.

Nach Angaben der Luftfahrtbehörde bemühen sich Regierung und Reiseveranstalter, die Gestrandeten mit Hubschraubern aus Lukla auszufliegen. Bislang seien so 170 Menschen ins Tal gebracht worden.

Lukla liegt etwa 150 Kilometer nordöstlich von Kathmandu und ist wichtigster Ausgangspunkt für Touren zum Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt. Zwischen der Hauptstadt und dem in rund 3000 Meter Höhe gelegenen Flughafen gibt es während der Trekkingsaison im Frühjahr und Herbst täglich bis zu 50 Flugverbindungen mit kleinen Propellermaschinen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Nacktschnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
Auf dem Ballermann gibt es für viele nur eine Regel: Saufen bis zum Umfallen. Für einige Anhänger des Bundesligisten Bayer Leverkusen gehört zum Urlaub anscheinend auch …
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin

Kommentare