+
Reisegäste warten am Hamburger Flughafen zwischen Fahrzeugen der Feuerwehr auf Anweisungen. Foto: Axel Heimken

Unbekannter Stoff ausgetreten

Mehr als 30 Verletzte: Hamburger Flughafen gesperrt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Flughafen ist komplett gesperrt. Grund sei eine starke Geruchsbelästigung, zahlreiche Reisende hätten über Augenbrennen und Reizhusten geklagt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei.

Zuvor hieß es, mindestens 33 Menschen seien durch den Austritt eines zunächst unbekannten Stoffes verletzt worden.

Die Feuerwehr richtete Behandlungsplätze für die Verletzten ein. Dort sollten Betroffene ärztlich untersucht und anschließend - falls nötig - in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Stoff sei vermutlich durch die Klimaanlage ausgetreten, erklärte der Sprecher. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Mehr als 100 Menschen sterben bei einem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania. Später stellt sich heraus - der Kapitän war gar nicht an Bord und hatte das Ruder …
Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt? Werden sie im Herbst vor- oder zurückgestellt? Alle Infos.
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Tönning (dpa) - Der extrem seltene Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer (Pseudaplemonus limonii) ist weiter verbreitet als gedacht. In Deutschland lebt das drei bis vier …
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet
Eine Frau klopft an die Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet.
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet

Kommentare