Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen
+
Das vom BKA herausgegebene Fahndungsfoto zeigt einen verdächtigen Kinderschänder.

Mehr als 100 Hinweise auf den Baby-Schänder

Frankfurt/Main - Eine heiße Spur ist nach der Sendung “Aktenzeichen XY... ungelöst“ noch nicht darunter, aber die Ermittler kommen bei der Suche nach einem Baby-Schänder voran.

Lesen Sie dazu:

Überführt diese Tasche den Babyschänder?

Mehr als 100 Hinweise sind seit der ZDF-Fahndungssendung “Aktenzeichen XY... ungelöst“ beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden eingegangen. 82 Hinweise hätten mit der Person zu tun, die auf Internet-Videos ein wenige Monate altes Baby schwer missbraucht. 34 Hinweise seien sachbezogen, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt, Alexander Badle, am Freitag. “Wir haben hilfreiche Anhaltspunkte für konkrete Ermittlungen“, erklärte er.

Mit diesen Bildern sucht das BKA den Babyschänder

Mit diesen Bildern sucht das BKA den Babyschänder

Der Gesuchte wird des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung kinderpornografischer Schriften sowie deren Besitzes und Verbreitung verdächtigt. Die Generalstaatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Die ersten Taten liegen den Angaben zufolge schon mehrere Jahre zurück - das Mädchen werde möglicherweise aber noch immer missbraucht. Beide sollen sich nach Hinweisen der Ermittler in Deutschland aufhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größter Drogenfall in der Geschichte des Bayerischen LKA geklärt
Nach weitreichenden Ermittlungen über die Landesgrenzen hinaus löst das bayerische Landeskriminalamt ihren größten Drogenfall. Als Drahtzieher fungierte ein deutscher …
Größter Drogenfall in der Geschichte des Bayerischen LKA geklärt
Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
Dass an einem Flughafen ein Scherz über Sprengstoff nicht allzu gut ankommt, diese Erfahrung hat nun eine Frau in Stuttgart gemacht. Neben dem Flug ist für sie auch noch …
Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
In der Hansestadt Wismar nahm die Weihnachtsfeier einer Hochschule eine unschöne Wendung: Einigen Menschen wurden offenbar K.o.-Tropfen in ihre Drinks geschüttet.
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Ein jugendlicher Raser wollte die Polizei in Baden-Württemberg für dumm verkaufen. Doch letztlich kamen die Behörden dem Teenager auf die Schliche. Nun wird es für den …
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf

Kommentare