UN: Mehr Mobiltelefone als Toiletten auf der Welt

New York - Erscreckendes Ergebnis: Auf der Erde gibt es nach Angaben der Vereinten Nationen mehr Mobiltelefone als Menschen mit Zugang zu Toiletten.

Es gebe zwar sechs Milliarden Telefone, aber nur 4,5 Milliarden Menschen hätten auch Toiletten, sagte Vize-Generalsekretär Jan Eliasson am Donnerstag in New York.

"2,5 Milliarden Menschen, vor allem in ländlichen Gebieten, haben keine angemessenen Toiletten. Und es ist unglaublich, aber 1,1 Milliarden Menschen verrichten ihre Notdurft unter freiem Himmel."

"Seien wir ehrlich: Das ist ein Problem, über das man nicht gern spricht", sagte Eliasson. "Aber es geht um Gesundheit, Umweltschutz und nicht zuletzt die Würde von Milliarden Menschen." Der Schwede rief Regierungen und Gesellschaften aller Staaten, internationale Organisationen und auch die Industrie auf, schnell das Problem anzugehen und zumindest eine Basisversorgung zu sichern.

Die UN hatten sich im Jahr 2000 vorgenommen, die Zahl der Menschen ohne vernünftige Toilette bis 2015 zu halbieren. China konnte diesen Anteil von 80 auf 36 Prozent drastisch senken. Beim Nachbarn Indien nutzen aber immer noch zwei von drei Menschen keine hygienischen Toiletten. Dies gilt sogar auch für 70 Prozent der Städter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare