Mehr als 20 Tote bei Busunglück in Indien

Neu Delhi - Im Süden Indiens sind bei einem Verkehrsunfall 22 Personen qualvoll verbrannt. Der Busfahrer wollte einem Lastwagen ausweichen, landete dabei im Graben und der Bus ging in Flammen auf.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Indiens sind mindestens 22 Insassen eines Reisebusses verbrannt. Der Fahrer habe auf einer Landstraße westlich der Millionenstadt Chennai einem Lastwagen ausweichen wollen und sei dabei in einen Graben gefahren, berichtete die Nachrichtenagentur IANS am Mittwoch. Das Fahrzeug habe sofort Feuer gefangen. Nach offiziellen Angaben sterben in Indien jährlich mehr als 100 000 Menschen bei Verkehrsunfällen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Indien: Menschenfressende Tiger versetzen Dörfer in Aufruhr
Neu Delhi (dpa) - Zwei Tiger sollen im Norden Indiens in den vergangenen Wochen sieben Menschen getötet und zum Teil gefressen haben. Die Bauern der Region um das …
Indien: Menschenfressende Tiger versetzen Dörfer in Aufruhr
Neu entdeckte Käferart tarnt sich als Ameisenhintern
Darmstadt (dpa) - Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben eine neue Käferart beschrieben, die auf Ameisengesäßen reist. Nymphister kronaueri wurde auf dem …
Neu entdeckte Käferart tarnt sich als Ameisenhintern
Rangelei wird zur Tragödie: U-Bahn reißt Mann Bein ab
Berlin - Nach einem Streit wegen Nichtigkeiten stürzt ein junger Mann ins U-Bahn-Gleisbett und wird beim Herausklettern von einem Zug erfasst. Nach einer Notoperation …
Rangelei wird zur Tragödie: U-Bahn reißt Mann Bein ab
Sieben Tote? Panik wegen menschenfressenden Tigern
Neu Delhi - Zwei Tiger sollen im Norden Indiens binnen einer Woche sieben Menschen getötet und zum Teil gefressen haben.
Sieben Tote? Panik wegen menschenfressenden Tigern

Kommentare