+

70.000 Menschen auf der Flucht

Mehr als 30 Tote bei Überschwemmungen in Ostindien

Neu Delhi - Großflächige Überschwemmungen in Ostindien haben in der vergangenen Woche 35 Menschen das Leben gekostet und mehr als 70.000 Menschen in die Flucht getrieben.

Vor wenigen Wochen habe der Bundesstaat Orissa noch eine Dürre erlebt, nun setzten die Fluten dem Landstrich zu, sagte der Parlamentsabgeordnete Bhartruhari Mahtab laut der Zeitung „Times of India“ vom Freitag. Demnach sind 1,8 Millionen Menschen und eine halbe Millionen Nutztiere von den Wassermassen betroffen.

In Indien kommt es jedes Jahr während der Monsun-Regenzeit zu Überschwemmungen. Laut der indischen Nachrichtenagentur IANS sind es diesmal die Flüsse Mahanadi, Devi und Baitarani, die über ihre Ufer getreten sind. Rund 16 000 Häuser und 200 000 Hektar Feldfrüchte seien zerstört worden. Indiens Innenminister Rajnath Singh erklärte laut dem Zeitungsbericht, die Regierung in Neu Delhi werde alles tun, um den Betroffenen zu helfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Ungewöhnlicher Hai-Alarm vor der Südwestküste Mallorcas. Am Samstag und Sonntag lösten mehrere Sichtungen unter Badegästen Panik aus. Ein Tier wurde gefangen - und …
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Kleine, fliegende Insekten sorgen gerade in der Region um Heilbronn für Ärger. In der Dämmerung kommen sie aus ihren Löchern und belästigen die Bürger dort.
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60

Kommentare