+
Eingang des Schaeffler Werks: In dem Werk hat sich im Bereich einer Salzreinigunganlage eine Explosion ereignet. Foto: Nicolas Armer

Nach Explosion brach Feuer aus

Mehr Verletzte nach Explosion in Fabrik in Unterfranken

Eltmann (dpa) - Bei der Explosion in einer Fabrik des Autozulieferers Schaeffler in Unterfranken sind nach Firmenangaben mehr Menschen verletzt worden als zunächst angenommen. 23 Mitarbeiter erlitten Verletzungen, 7 von ihnen wurden im Krankenhaus behandelt, wie der Konzern mitteilte.

Am Montag hatte die Polizei zunächst von 13 Verletzten gesprochen, von denen 4 mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden sein. Schaeffler selbst sprach wenige Stunden später bereits von 20 Verletzten.

Die Explosion in dem Werk in Eltmann hatte sich am Montag in einer Salzreinigungsanlage ereignet. Kurz nach der Explosion brach ein Feuer aus. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Laut Polizei bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Ursache der Explosion wird derzeit noch ermittelt.

Schaeffler bei Twitter

Schaeffler bei Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare