Tragisches Unglück

Mehrere Tote bei Schiffsunglück in Uganda

Kampala - Bei einem Schiffsunglück auf dem Viktoriasee sind in Uganda etwa 20 Menschen ums Leben gekommen. Zehn weitere Passagiere konnten gerettet werden.

Bei einem Schiffsunglück in Uganda sind rund 20 Menschen ums Leben gekommen. Zehn Passagiere hätten gerettet werden können, nachdem am Freitag ein Schiff auf dem ugandischen Teil des Viktoriasees gekentert sei, teilte die Polizei mit.

Das Schiff war auf dem Weg von der Insel Bukasa nach Entebbe. Angaben zur Unglücksursache konnte die Polizei zunächst nicht machen. Auf dem Viktoriasee kommt es häufig zu Schiffsunglücken, insbesondere wegen schwieriger Wetterbedingungen und technischer Probleme der Schiffe. Afrikas größter See erstreckt sich auf den Gebieten von Uganda, Kenia und Tansania.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare