+
Ein Blutbad hat sich an einer Grundschule in Kalifornien ereignet.

Kinder wurden verletzt

Blutbad an Grundschule in Kalifornien: Vier Menschen sterben

Bei Schüssen im Norden Kaliforniens sind vier Menschen getötet worden, Kinder wurden verletzt. Auch der mutmaßliche Schütze ist nicht mehr am Leben. 

Sacramento - Ein Mann hat in einer kleinen Ortschaft in Nordkalifornien das Feuer eröffnet und vier Menschen getötet. Der mutmaßliche Schütze habe am Dienstag an verschiedenen Stellen die Schüsse abgegeben, darunter auch an einer Schule im Bezirk Tehama County und auf einer Straße, teilten die Behörden mit. Dem Polizisten Phil Johnston zufolge wurde der Angreifer nach dem Amoklauf in einem Auto von zwei Polizisten erschossen.

Wie eine Mitarbeiterin des Schulbezirks dem „San Francisco Chronicle“ mitteilte, gab es an der Schule Verletzte, aber keine Toten. Mindestens zehn Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht, darunter zwei Kinder.

Der Tatverdächtige, nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein 43-jähriger Mann, habe in der kleinen Ortschaft nahe Red Bluff wahllos um sich geschossen, hieß es. Er soll auch einen Kleinlaster und ein weiteres Fahrzeug gestohlen haben und damit durch den Ort gefahren sein. Ein Augenzeuge, der gerade seine Kinder zur Schule fuhr, berichtete, dass ein vor ihm fahrendes Auto von Kugeln getroffen wurde. Bei der Polizei waren ab dem frühen Morgen (Ortszeit) mehrere Notrufe eingegangen.

Ein Polizist sperrt eine Straße ab rund um das Gebiet, wo sich das Blutbad ereignet hat. 

Nach Polizeiangaben hatte der Schütze drei Waffen bei sich. Über die Identität des Mannes machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Man gehe Berichten über häusliche Gewalt nach, hieß es. Ein Anwohner sagte US-Medien, dass der Schütze sein Nachbar gewesen sei. Der Mann habe oft mit Waffen hantiert und Leute in der Nachbarschaft drangsaliert.

Erst kürzlich hatte ein 26-jähriger Mann in Texas ein Blutbad angerichtet. Bei dem Massaker in einer Kirche tötete er 26 Menschen, darunter auch viele Kinder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperatursturz: Erster Schnee und eisige Temperaturen vorausgesagt
In einigen Teilen Deutschlands klettern die Temperaturen derzeit bis auf 20 Grad. Doch jetzt ist eine deutliche Abkühlung in Sicht. Dann sollen Eis und Schnee folgen.
Temperatursturz: Erster Schnee und eisige Temperaturen vorausgesagt
Feuer-Inferno: Gottschalks Nachbar schildert dramatische Villa-Szenen - Angst um Emma Schweiger
Die Villa von Thomas Gottschalk ist bei dem Großbrand in Kalifornien abgebrannt. Jetzt schildert sein Nachbar die schlimmen Szenen. Und auch die Familie von Til …
Feuer-Inferno: Gottschalks Nachbar schildert dramatische Villa-Szenen - Angst um Emma Schweiger
Blutiges Drama in Frankfurt: S-Bahn tötet 17-Jährigen - neue Details enthüllt
Großes Drama in der Mainmetropole Frankfurt: Drei Männer, darunter ein 17-Jähriger, stehen auf dem Gleis - plötzlich rast die S-Bahn auf sie zu.
Blutiges Drama in Frankfurt: S-Bahn tötet 17-Jährigen - neue Details enthüllt
Drogen-Razzia: Polizei präsentiert Mega-Fund - Mitglied der Hells Angels festgenommen
Mehr als eine Tonne Kokain! Dieses irren Fund einer Razzia hat die Polizei Hamburg am Mittwoch präsentiert. Und neue Erkenntnisse zu den Drogen bekanntgegeben.
Drogen-Razzia: Polizei präsentiert Mega-Fund - Mitglied der Hells Angels festgenommen

Kommentare