Messerstiche, Steinwürfe: Mehrere Verletzte bei Ausschreitungen in London

London - 2000 Menschen folgen einem Aufruf zur "Wasserschlacht" im Hyde Park. Als die Polizei für Ordnung sorgen will, werden manche Teilnehmer rabiat.

Bei Ausschreitungen in London sind mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Metropolitan Police waren bereits am Dienstagabend etwa 2000 Menschen dem Aufruf in sozialen Medien zu einer „Wasserschlacht“ gefolgt und hatten sich im Hyde Park versammelt. Die BBC berichtete am Mittwoch sogar von 4000 Menschen.

Die Polizei schritt nach eigenen Angaben ein, weil einige Teilnehmer ohne Genehmigung eine Lautsprecheranlage aufgebaut hätten. Daraufhin flogen Flaschen und Steine aus der Menge. Fünf Beamte wurden leicht verletzt, einer durch Stiche in die Hand.

Britische Medien berichteten außerdem von zwei Jugendlichen, die Stichverletzungen erlitten haben sollen. Die Polizei fahndet mit Fotos aus Überwachungskameras nach fünf mutmaßlichen Tätern. Die Behörde hat angekündigt, bis zum Wochenende erhöhte Präsenz in ganz London zu zeigen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Junge verliert Bein bei Unfall auf Rodelbahn - jetzt reagiert der Freizeitpark
Auf einer Sommerrodelbahn hat ein Junge (12) während der Fahrt ein Teil seines Beines verloren. Nach dem schockierenden Unfall im Herbst reagiert der Freizeitpark. 
Junge verliert Bein bei Unfall auf Rodelbahn - jetzt reagiert der Freizeitpark
Hotelkette in Las Vegas will Massaker-Ansprüche abwehren
Las Vegas (dpa) - Die US-Hotelkette MGM Resorts will sich nach dem Las-Vegas-Massaker von 2017 vor Ansprüchen schützen. Das Unternehmen habe eine entsprechende Klage …
Hotelkette in Las Vegas will Massaker-Ansprüche abwehren
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 
Die aus einer Höhle in Thailand gerettete Jungen-Fußballmannschaft und ihr Trainer haben das Krankenhaus verlassen und geben eine Pressekonferenz. Der News-Ticker zur …
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.