+
Mitglieder der fremdenfeindlichen Bewegung "Thügida" am 20. April in Jena.

"Neue Qualität der Gewalt"

Mehrere verletzte Polizisten bei "Thügida"-Aufmarsch

Jena - Bei einem Aufmarsch des fremdenfeindlichen Pegida-Ablegers Thügida in Jena und mehreren Gegendemonstrationen ist es zu Ausschreitungen gekommen. Fünf Polizisten wurden am Mittwochabend verletzt. 

Gegendemonstranten warfen unzählige Flaschen und Steine auf Teilnehmer von Thügida. Mehrere Fahrzeuge wurden demoliert, darunter auch drei Einsatzwagen der Polizei. Es gab immer wieder Rangeleien von Demonstranten beider Seiten mit Polizisten. 

Eine Polizeisprecherin sprach von einer neuen Qualität der Gewalt. Bei mehreren Kundgebungen zählten die Beamten etwa 3000 Gegendemonstranten. Zur Zahl der Festnahmen lagen zunächst keine Angaben vor.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare