+
Nasa-Wissenschaftler glauben, in den nächsten 20 bis 30 Jahren Beweise für außerirdisches Leben zu finden - allerdings erstmal nur für Mikroorganismen. Foto: Daniel Reinhardt

Mehrheit der Deutschen glaubt an Außerirdische

Kleine grüne Männchen im All? Sie müssen vielleicht nicht unbedingt so aussehen, aber die meisten Deutschen glauben, dass es zumindest intelligentes Leben im Weltraum gibt. Doch warum haben uns die Außerirdischen dann noch nicht kontaktiert?

Köln (dpa) - Außerirdische gibt es wirklich - das zumindest glaubt die Mehrheit der Deutschen. Zu diesem Ergebnis kam das Meinungsforschungsinstitut YouGov bei einer repräsentativen Umfrage.

56 Prozent der Befragten meinten, dass es intelligente außerirdische Lebewesen gibt, die die Fähigkeit zur Kommunikation haben. Besonders Männer (61 Prozent) glauben an das Leben aus dem All - nur etwas über die Hälfte der Frauen (51 Prozent) sieht das genauso.

Doch warum wurden bisher noch keine Außerirdischen gefunden? Gut ein Fünftel (21 Prozent) der Befragten, die an solches Leben glauben, geht davon, dass die Außerirdischen zwar von uns wissen - aber entschieden haben, uns nicht zu kontaktieren. Die Mehrheit (59 Prozent) sieht den Grund dafür aber in der zu weiten Entfernung zur Erde. 51 Prozent meinen, unsere Kommunikationstechnologie sei nicht ausgereift genug dafür. In diesem Fall konnte jeder Befragte mehrere Antworten geben.

Insgesamt finden 45 Prozent aller Befragten, dass weiter Versuche unternommen werden sollten, Außerirdische zu kontaktieren. Auch hier sind die Männer wieder vorn: Über die Hälfte (54 Prozent) von ihnen ist dafür, bei den Frauen sind es nur 36 Prozent. YouGov hatte vom 18. bis 22. September 1171 Menschen befragt.

Bei der US-Weltraumbehörde Nasa sind Wissenschaftler bereits auf der Suche nach außerirdischen Lebewesen. Dort glaubt man sogar, in den nächsten 20 bis 30 Jahren Beweise dafür zu finden - allerdings erstmal nur für Mikroorganismen. Das amerikanische Seti-Institut forscht dagegen schon seit 1984 nach intelligenten Außerirdischen. Die Wissenschaftler haben zwar schon Planeten außerhalb des Sonnensystems entdeckt. Aber die Suche nach Leben war bislang erfolglos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare