+
Zellentrakt in einer deutschen Haftanstalt: Ein 20-Jähriger muss wegen mehrfachen Fahrens ohne Führerschein ins Gefängnis.

Zufällig überführt

Ohne Führerschein unterwegs: Mann geht ein Jahr in den Knast

Frankfurt/Main - Trotz fehlenden Führerscheins ist ein junger Mann immer wieder Auto gefahren - und muss deshalb ins Gefängnis. Ein dummer Zufall überführte den Mann.

Das Frankfurter Amtsgericht verhängte gegen den 20 Jahre alten Mann ein Jahr Haft.

Obwohl er erst zwei Wochen zuvor zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war, hatte er sich wieder ans Steuer seines Firmenwagens gesetzt. Dabei wurde er in einem Fall ohne Sicherheitsgurt geblitzt. Kurze Zeit später fuhr er ausgerechnet auf einen Zivilpolizisten zu, der ihn noch von seinem Prozess kannte.

Vor Gericht räumte der Bauunternehmer die Vorwürfe ein. Er brauche beruflich ein Fahrzeug, um auf die Baustellen zu kommen, habe aber aufgrund der gegen ihn verhängten Führerscheinsperren keine Möglichkeit, die Fahrprüfung zu absolvieren. Das Gericht verhängte neben der Haftstrafe eine erneute Führerscheinsperre von einem Jahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare