+
Rolf Buchholz

Dubai lässt ihn nicht herein

Meistgepierctem Mann wird Einreise verweigert

Dubai - Der Deutsche Rolf Buchholz, der als Mann mit den meisten Piercings weltweit bekannt ist, ist in Dubai unerwünscht.

Die Grenzbeamten am Flughafen des Emirats verweigerten dem 53-Jährigen die Einreise, wie die Zeitung "Al-Emarat al-Jum" am Sonntag berichtete. Buchholz, der 453 Piercings am ganzen Körper hat und dazu zwei implantierte Hörner auf der Stirn, sollte in Dubai in einem Hotel auftreten. Er war in einem Flugzeug aus Istanbul in dem Emirat eingetroffen.

Ein Sprecher des Hotels, in dem Buchholz erwartet worden war, sagte der Zeitung, dem Management sei es nicht gelungen, die Einreise zu erwirken. Buchholz selbst schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, die Behörden in Dubai hätten ihm endlich den Grund für das Einreiseverbot genannt: Sie verdächtigten ihn der "schwarzen Magie". Buchholz erhielt 2012 einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als meistgepiercter Mann der Welt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Bei einem schweren Zugunglück in Indien sterben mindestens 27 Menschen. Einige Schwerverletzte schweben in Lebensgefahr.
Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Kommentare