15 Menschen in Autowaschanlage erschossen

Mexiko-Stadt - Erneut wird Mexiko von einem blutigen Massaker erschüttert: In einer Waschanlage sind 15 Menschen erschossen worden. Das Motiv ist unklar.

Bei einem bewaffneten Überfall auf eine Autowaschanlage in Mexiko sind am Mittwoch 15 Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Der Angriff ereignete sich nach Behördenangaben in der Stadt Tepic im nordwestlichen Bundesstaat Nayarit.

Eine Gruppe Bewaffneter sei in die Anlage eingedrungen und habe das Feuer auf die Angestellten und Kunden eröffnet, teilte die Staatsanwaltschaft von Nayarit weiter mit. Über die Motive der Bluttat lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare