15 Menschen in Autowaschanlage erschossen

Mexiko-Stadt - Erneut wird Mexiko von einem blutigen Massaker erschüttert: In einer Waschanlage sind 15 Menschen erschossen worden. Das Motiv ist unklar.

Bei einem bewaffneten Überfall auf eine Autowaschanlage in Mexiko sind am Mittwoch 15 Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Der Angriff ereignete sich nach Behördenangaben in der Stadt Tepic im nordwestlichen Bundesstaat Nayarit.

Eine Gruppe Bewaffneter sei in die Anlage eingedrungen und habe das Feuer auf die Angestellten und Kunden eröffnet, teilte die Staatsanwaltschaft von Nayarit weiter mit. Über die Motive der Bluttat lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Indische Polizisten lassen Verletze zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
In Indien sollen Polizisten zwei Schwerverletzte zurückgelassen haben, weil sie keine Blutflecken auf ihren Sitzen haben wollten. Die beiden Teenager starben.
Indische Polizisten lassen Verletze zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es …
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr
Düsseldorf (dpa) - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Gesperrt waren heute die Strecken von Dortmund über Münster und Bremen …
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr

Kommentare