+
Angela Merkel nimmt den Weihnachtsbaum für den Ehrenhof des Kanzleramtes entgegen. Die Nordmanntanne stammt aus einem Privatgarten in Rheinland-Pfalz. Foto: Rainer Jensen

Adventszeit kann kommen

Merkel nimmt Weihnachtsbäume für das Kanzleramt entgegen

Berlin (dpa) - Beim Transport bereitete die Kanzlertanne noch Probleme, doch am Abend erstrahlte sie dann in voller Pracht. 

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kanzleramtschef Peter Altmaier (beide CDU) und der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (SPD) wurde der rund 15 Meter hohe und zwei Tonnen schwere Weihnachtsbaum im Ehrenhof des Kanzleramts offiziell übergeben.

Rund 6000 energiesparende Leuchtdioden schmücken in diesem Jahr die Kanzlertanne, wie ein Regierungssprecher erläuterte. Sie kommt aus einem Privatgarten in Rheinland-Pfalz. Zwei weitere, acht Meter große Weihnachtsbäume schmücken das Innere des Kanzleramts.

Die Tanne im Erdgeschoss des Hauses ist eine rund 15 Jahre alte Nordmanntanne aus Schleswig-Holstein. Sie ist geschmückt mit Lauscha-Glaskunst in Weiß-Rot-Silber, Plauener Spitzen und Leuchtdioden-Spitzkerzen. Der Baum vor der Kanzlergalerie ist 40 Jahre alt und stammt aus dem Saarland. Er trägt rote und goldfarbene Kugeln, Zapfen, Spansterne und wird ebenfalls mit Leuchtdioden beleuchtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare