+
Der Mann war mit einem Messer in der Hand in den U-Bahn-Tunnel gelaufen.

Er lief bewaffnet in den Tunnel

Messer-Mann unterm Checkpoint Charlie in Berlin festgenommen

Berlin - Im U-Bahntunnel unter dem legendären Checkpoint Charlie in Berlin haben Spezialkräfte der Polizei einen bewaffneten Mann festgenommen. Der Mann hatte gegen 16.30 Uhr den Polizeieinsatz ausgelöst, weil er mit einem Messer in der Hand im U-Bahnhof Kochstraße auf die Gleise und in den Tunnel gelaufen war.

Nach rund zwei Stunden wurde der Gesuchte festgenommen, wie eine Polizeisprecherin berichtete. Zwei U-Bahnhöfe der Linie 6 waren gesperrt, die Züge gestoppt. Die Polizei räumte zunächst den Bahnhof Kochstraße am Checkpoint Charlie, dann die benachbarte Station Stadtmitte.

Eine U-Bahn blieb zwischen den Bahnhöfen Kochstraße und Stadtmitte stehen. Eine Passagierin berichtete, Polizisten seien mit gezogenen Waffen und Taschenlampen durch den Tunnel gelaufen. Nach einer knappen Stunde wurden die Fahrgäste zu einem Ausgang geführt.

Der Checkpoint Charlie, ein früherer Übergang zwischen Ost- und Westberlin, ist ein beliebtes Touristenziel in Berlin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Hannover (dpa) - Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt.
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Brasilianerin bricht nach Straßenlauf in Tränen aus - das ist der Grund
Das Absolvieren eines Drei-Kilometer-Laufs ist für viele Menschen keine große Sache. Für die Brasilianerin Ivonette Balthazar ist es das sehr wohl. Aus gutem Grund.
Brasilianerin bricht nach Straßenlauf in Tränen aus - das ist der Grund

Kommentare