Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 

Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 
+
Der Mann war mit einem Messer in der Hand in den U-Bahn-Tunnel gelaufen.

Er lief bewaffnet in den Tunnel

Messer-Mann unterm Checkpoint Charlie in Berlin festgenommen

Berlin - Im U-Bahntunnel unter dem legendären Checkpoint Charlie in Berlin haben Spezialkräfte der Polizei einen bewaffneten Mann festgenommen. Der Mann hatte gegen 16.30 Uhr den Polizeieinsatz ausgelöst, weil er mit einem Messer in der Hand im U-Bahnhof Kochstraße auf die Gleise und in den Tunnel gelaufen war.

Nach rund zwei Stunden wurde der Gesuchte festgenommen, wie eine Polizeisprecherin berichtete. Zwei U-Bahnhöfe der Linie 6 waren gesperrt, die Züge gestoppt. Die Polizei räumte zunächst den Bahnhof Kochstraße am Checkpoint Charlie, dann die benachbarte Station Stadtmitte.

Eine U-Bahn blieb zwischen den Bahnhöfen Kochstraße und Stadtmitte stehen. Eine Passagierin berichtete, Polizisten seien mit gezogenen Waffen und Taschenlampen durch den Tunnel gelaufen. Nach einer knappen Stunde wurden die Fahrgäste zu einem Ausgang geführt.

Der Checkpoint Charlie, ein früherer Übergang zwischen Ost- und Westberlin, ist ein beliebtes Touristenziel in Berlin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Alle wundern sich über diesen Fang: Forelle mit weißem Fell
Eine Forelle, die ein Fell hat? Gibt es nicht, denken Sie? In Amerika will ein Angler aber genau eine solche gefangen haben. Was steckt hinter der Geschichte?
Alle wundern sich über diesen Fang: Forelle mit weißem Fell
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Ein Hai sorgt auf Mallorca zunächst mehrfach für Panik. Dann löst das Tier aber auch einen Sturm der Entrüstung aus. Und ist die Urlaubsinsel noch sicher? Experten geben …
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Der Berg ist instabil, weitere Erdrutsche drohen. Die Unglücksstelle muss evakuiert werden. Bislang sind erst zehn Leichen geborgen. Chancen, dass noch Überlebende …
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen

Kommentare