Mann muss in Psychiatrie

Mandant (26) sticht auf seine Anwältin ein

Kaiserslautern - Nach der Messerattacke auf eine Anwältin in Kaiserslautern wird der mutmaßliche Täter vorläufig in der Psychiatrie untergebracht.

Ein Gutachter solle dort die Schuldfähigkeit des 26-Jährigen prüfen, teilte die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Freitag mit. „Er war kein zufälliger Mandant“, sagte ein Sprecher.

Die 35 Jahre alte Juristin sei von einem Gericht zu seiner Betreuerin bestimmt worden. Am Donnerstag sei es in ihrer Kanzlei zum Streit gekommen, die Anwältin werde dazu noch vernommen. Ein Messerstich in den Bauch verletzte sie schwer. Spezialkräfte konnten den Verdächtigen später festnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet
Erst kam die Hitze, dann das Unwetter: Gewitter haben in Teilen Deutschlands die schwül-warme Luft verdrängt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Die Nacht forderte …
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Kommentare