Silikon-Busen rettet Frau das Leben

Moskau - Eine Frau in Moskau ist um ein Haar ermordet worden. Doch die Russin hat Riesen-Glück: Wie ihr ihre Silikon-Brüste das Leben retteten:

Glück im Unglück hatte eine 40-jährige Russin. Während eines Streits mit ihrem Ehemann griff dieser zu einem Messer und stach zu. Wie russische Medien berichten erwischte er allerdings "nur" die Silikon-Kissen ihrer Brüste und dort blieb das Messer stecken.

Laut einem Plastischen Chirug rettete ihr der künstliche Busen das Leben. Mit der vergrößerten Oberweite erfüllte die Moskauerin einen Wunsch ihres Mannes. Als die Wunde wieder verheilt war, wurde sie erneut beim Plastischen Chirurgen vorstellig und ließ sich prompt neue Silikon-Kissen einsetzen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen
In der finnischen Stadt Turku sind mehrere Menschen niedergestochen worden. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet nach weiteren Verdächtigen.
Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen

Kommentare