Täter festgenommen

Messerattacke in Leipzig: Frau (56) schwer verletzt

Mit einem Küchenmesser ist ein Mann in der Nähe des Hauptbahnhofs in Leipzig auf eine Frau losgegangen und hat sie schwer verletzt. Nun gibt es mehr Details zu der Tat.

Leipzig -  Er habe unter Drogeneinfluss gestanden, der Angriff am Dienstag sei völlig unvermittelt geschehen, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch mit.

Die betrunkene 56-Jährige wurde mit schweren Verletzungen an der Schulter sowie am Ober- und Unterarm ins Krankenhaus gebracht. Sie habe den Mann flüchtig gekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Er habe ihr bereits mehrfach Drogen angeboten.

Der 28 Jahre alte mutmaßliche Täter, der aus Libyen stammt, wurde in der Nähe des Tatortes festgenommen. Er saß auf einer Parkbank. Das Messer steckte hinter ihm im Boden. Der Mann sei ein polizeibekannter Dealer und schon vor dem Angriff mit gefährlicher Körperverletzung aufgefallen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Super Wespenjahr" dank Wärme und Trockenheit
Beim Frühstück im Freien geht es jetzt wieder los: Wespen stürzen sich auf Marmeladengläser und Säfte. In diesem Jahr könnte es besonders lästig werden.
"Super Wespenjahr" dank Wärme und Trockenheit
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Die Wiesbadener Feuerwehr wird wegen einem brummendem Wecker zum Einsatz gerufen - vor Ort können sie deswegen einem Mann (60) das Leben retten. 
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Betrunkener schläft auf Bahngleis ein - Lokführer rettet ihm das Leben
Ein reaktionsschneller Lokführer hat in Unterfranken einem Betrunkenen vermutlich das Leben gerettet. Nach einem Volksfest wollte der Mann ausgerechnet auf den …
Betrunkener schläft auf Bahngleis ein - Lokführer rettet ihm das Leben
Polizei in Peru sprengt internationales Kinderpornografie-Netz - Nutzer auch in Europa
Die Behörden in Peru haben ein internationales Netzwerk für Kinderpornografie ausgehoben. 33 Verdächtige seien in mehreren Städten des Landes festgenommen worden, teilte …
Polizei in Peru sprengt internationales Kinderpornografie-Netz - Nutzer auch in Europa

Kommentare