+
Acht Jahre Jugenhaft für einen 16-Jährigen, der seinen Vater mit 100 Messerstichen tötete.

100 Messerstiche: Acht Jahre Jugendhaft

Hagen - Im vergangenen November tötete ein 16-jähriger Schüler aus Hagen seinen Vater mit 100 Messerstichen. Jetzt wurde der Jugendliche zu acht Jahren Jugendhaft verknackt.

Den Mord an seinem Vater muss ein 16-jähriger Schüler aus Hagen mit acht Jahren Jugendhaft büßen. Das entschied das Landgericht Hagen am Donnerstag.

Der Junge hatte im Prozess gestanden, seinen Vater (40) mit rund 100 Messerstichen getötet zu haben. In der Tatnacht im vergangenen November hatte der Jugendliche beim Vater übernachtet. Hintergrund der Tat waren familiäre Konflikte.

Der Vater soll kurz zuvor die Familie verlassen habe. Mit der Trennung sollen weder der Schüler noch seine Mutter zurecht gekommen sein. Der Prozess fand wegen des jugendlichen Alters des Angeklagten komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Britische Forscher haben Hummeln eine ungewöhnliche Tätigkeit beigebracht: Die Tiere lernten, einen winzigen Ball in ein Loch zu rollen, um eine Zuckerlösung zu …
Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Berlin/Düsseldorf - Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust am Donnerstagabend vor allem über Nordrhein-Westfalen. Zuvor kam in Großbritannien …
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg (dpa) - Wie hält man Barbie im Museum fit? Chemiker und Konservierungs-Wissenschaftler haben bei einem Forschungsprojekt für das Spielzeugmuseum in Nürnberg die …
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 
Berlin - Jahrelang hatte die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland zugenommen. Jetzt zeichnet sich ein Rückgang ab. 
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 

Kommentare