+
Sagten auf dem Wacken-Festival "Ja": Arnd (50) und Sigrid Warnshold (55).

Einst waren sie Zeltnachbarn

Metal-Paar heiratet auf dem Wacken-Festival

Wacken - Als "ganz in Schwarz" ließe sich das Motto dieser zwei Metal-Fans beschreiben: Die beiden heirateten auf dem Wacken-Festival. Auch die Pastorin erschien passend zum Leitspruch.

Vor zwei Jahren haben sie sich in Wacken kennegelernt, jetzt gab sich ein Paar auf dem Heavy-Metal-Festival das Ja-Wort. Die Gemeindepastorin des schleswig-holsteinischen Dorfes, Petra Judith Schneider, vollzog am Donnerstag die kirchliche Trauung auf einer der kleineren Bühnen. Nicht nur das Paar Arnd (50) und Sigrid Warnshold (55) war schwarz gekleidet. Auch die Pastorin erschien im schwarzen T-Shirt des Wacken Open Air (W:O:A). Das Paar hatte sich 2012 auf dem Festival kennengelernt. Die beiden waren damals Zeltnachbarn.

Das nach Veranstalterangaben größte Heavy-Metal-Festival der Welt sollte am Nachmittag mit dem Konzert von Skyline offiziell beginnen. Die 75.000 Tickets sind bereits seit vergangenem August verkauft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Düsseldorf - Weil sie sauer waren, dass es im Ramadan auch mittags Essen gibt, sollen zwei nordafrikanische Flüchtlinge ihre Unterkunft angezündet haben. Jetzt stehen …
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Hechingen - Notwehr, oder nicht? Darum geht es in einem Prozess gegen einen 53-Jährigen, der seinen Bruder erstochen haben soll. In der ersten Instanz gab es einen …
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder

Kommentare