Unfall auf ehemaligem Zechengelände

Metall-Lore kippt auf Kleinkind - tot

Hückelhoven - Ein fast zweijähriger Junge ist nach einem Unfall auf einem ehemaligen Zechengelände in Nordrhein-Westfalen gestorben.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Junge am Samstag mit anderen Kindern und den Eltern auf dem Gelände in Hückelhoven unterwegs. Die Kinder hätten nahe einer Metall-Lore - einem Schienentransportwagen - gespielt, als diese aus bislang ungeklärten Gründen auf den Jungen kippte.

Der Junge verletzte sich schwer und kam in eine Klinik nach Mönchengladbach. Dort sei er noch im Laufe des Nachmittags gestorben, hieß es. Die Polizei ermittelt.

Der Zugang zu dem Gelände der stillgelegten Zeche Sophia-Jacoba ist nur in Absprache mit der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur möglich sowie bei Führungen und Veranstaltungen, wie es auf der Homepage der Stiftung heißt. Laut Polizei war der Bereich, auf dem sich die Kinder und die Eltern am Samstag aufhielten, frei zugänglich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
In Hessen hat ein Achtjähriger seiner Schwester recht eindrucksvoll gezeigt, wie man ein Kinderzimmer schnell und effektiv aufräumt. Die Eltern müssen nun nicht nur in …
Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche können sich freuen. Sie bekommen einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag - und das sogar schon in diesem Jahr.  
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Die Mordkommission "Anna" hat nur einen Tag nach dem Fund einer getöteten Jugendlichen in Barsinghausen einen 24-Jährigen festgenommen. Erhärtet sich der Tatverdacht …
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.