Metallsplitter: Rückruf von Gutfried-Wurst

Versmold - Der Wurstwarenhersteller Nölke ruft eines seiner Gutfried-Produkte zurück. Bei einer Stichprobenuntersuchung seien Metallsplitter gefunden worden. Diese Sorte ist betroffen. 

Es handele sich um die 400-Gramm-Packung Gutfried Geflügel-Fleischwurst mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19. November, teilte die Firma am Mittwoch im ostwestfälischen Versmold mit. Betroffen sei Ware, die an Filialen der Handelskette “Kaufland“ geliefert wurden, hieß es.

Die Splitter seien in die Wurst gelangt, weil bei der Produktion ein Schneidemesser abgebrochen war. Obwohl in weiteren Proben keine Fremdkörper mehr gefunden wurden, seien die Abnehmer des Produkts vorbeugend informiert worden und hätten die Ware aus dem Handel genommen. Um jegliche Gefahr auszuschließen, sollten Verbraucher die Fleischwurst nicht verzehren. Nach Angaben des Unternehmens erhalten Kunden bei Rückgabe der Produkte auch ohne Kassenbon ihr Geld zurück.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen

Kommentare