+
Im Mai war die 16 Meter große Gummiente im Hafen von Hongkong eingelaufen.

Hinterteil geplatzt

Erdbeben zerstört diese Riesen-Gummiente

Hong Kong - Seit 2007 schwamm die 16 Meter hohe Quietscheente eine niederländischen Künstlers um die Welt. In Taiwan endete nun ihre Reise, als sie bei einem Unwetter platzte.

Eine Riesen-Gummiente des niederländischen Künstlers Florentijn Hofman ist einem Unwetter in Taiwan zum Opfer gefallen. Nach einem durch ein Erdbeben der Stärke 6,3 verursachten Stromausfall wurde am Freitag der Versuch gestartet, wieder Luft in das 18 Meter hohe Kunstwerk zu pumpen.

Wegen heftiger Windstöße platzte dabei das Hinterteil der Quietscheente. Ihr Gastspiel in der nördlichen Provinz Taoyuan endete damit. Der Schaden sei wohl nicht zu beheben, erklärten die Organisatoren der Ausstellung. Sie kündigten an, ein anderes Exemplar der Quietscheente aus der weiter südlich gelegenen Stadt Kaohsiung auszuleihen. Dort hatte das Gummitier während seines einmonatigen Aufenthalts im Hafen vier Millionen Besucher angelockt.

Im September war das Kunstwerk wegen des Taifuns Usagi vorsorglich an Land gebracht worden. Von Hofmans Ente gibt es mehrere Exemplare: Die 16,5 Meter hohe Original-Ente befindet sich seit 2007 auf einer Reise um die Welt und hat bereits in 13 Städten in neun Ländern Station gemacht. Im Mai lief sie in den Hafen von Hongkong ein.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?
Antofagasta - In Chile soll auf einer Bergkuppe das über eine Milliarde Euro teure und größte optische Teleskop errichtet werden. Nun wird der Grundstein gelegt. Man …
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?

Kommentare