+
730 Meter langer Drogentunnel mit eigenem Aufzug entdeckt

Zwischen Mexiko und Kalifornien

730 Meter langer Drogentunnel mit eigenem Aufzug entdeckt

San Diego - Er war gut versteckt, ungewöhnlich lang und mit allen Finessen ausgestattet: US-Drogenfahnder haben zwischen Mexiko und Kalifornien einen Tunnel gefunden, der zum Drogenschmuggel benutzt wurde.

Der 730 Meter lange unterirdische Gang zwischen einem Haus in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana und einem Grundstück im kalifornischen Otay Mesa war demnach mit einem Aufzug, Beleuchtung, Luftzufuhr und einem Schienensystem für den Transport ausgestattet. Der Tunnel sei mit einem Durchmesser von etwa 90 Zentimetern recht schmal gewesen, hieß es. Der Tunneleinstieg in Kalifornien war von einem großen Müllcontainer überdeckt. Die Ermittler hatten die Schmuggler beim Beladen eines Lastwagens erwischt. 

Bei dem Einsatz an der Grenze seien sechs Verdächtige festgenommen und rund eine Tonne Kokain und sechs Tonnen Marihuana beschlagnahmt worden, teilte die Staatsanwaltschaft in San Diego am Mittwoch mit.

Nach Angaben der Behörde wurden seit 2006 entlang der kalifornisch-mexikanischen Grenze 13 größere Drogen-Tunnel entdeckt, dier sei der größte davon gewesen.

Drogentunnel zwischen Mexiko und den USA entdeckt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verheerende Feuer in Kalifornien: Santa Barbara wird evakuiert
Die schweren Waldbrände in Kalifornien zwingen die Behörden zu krassen Maßnahmen: der Bezirk Santa Barbara muss jetzt evakuiert werden. Eine Entwarnung scheint nicht in …
Verheerende Feuer in Kalifornien: Santa Barbara wird evakuiert
Pharma-Milliardär: Polizei rätselt über mysteriösen Tod des Sherman-Ehepaars
Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Leichen waren im Pool …
Pharma-Milliardär: Polizei rätselt über mysteriösen Tod des Sherman-Ehepaars
Bericht: Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri wurde schon 2015 gezielt überwacht
Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, der Tunesier Anis Amri, ist einem Zeitungsbericht zufolge viel früher und intensiver observiert und abgehört worden als …
Bericht: Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri wurde schon 2015 gezielt überwacht
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“

Kommentare