+
Das rund 400 Meter lange Containerschiff ist nahe der Elbinsel Lühesand auf Grund gelaufen.

400 Meter langes Schiff

Containerschiff in der Elbe auf Grund gelaufen

Stade - Ein knapp 400 Meter langes Containerschiff ist auf seinem Weg in den Hamburger Hafen in der Elbe auf Grund gelaufen. Ein erster Freischleppversuch schlug fehl.

Die "CSCL Indian Ocean" lief nach Angaben der Hamburger Wasserschutzpolizei am Mittwochabend aus dem Ruder und steckt seitdem nahe der Elbinsel Lühesand fest. Menschen wurden nicht verletzt, auch das Schiff selbst blieb intakt.

Ein erster Freischleppversuch mit sechs Schleppern sei in der Nacht fehlgeschlagen, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Ein weiterer Anlauf sollte gegen Mittag mit sieben Schleppern bei Hochwasser unternommen werden. Die übrige Schifffahrt auf der Elbe werde durch die Grundberührung und die Bergungsbemühungen lediglich leicht behindert.

Nach Angaben der Hamburger Wasserschutzpolizei hatte die Schiffsführung unmittelbar vor der Grundberührung per Funk einen Ausfall der Ruderanlage gemeldet. Beamte übernahmen die Ermittlungen zur Unfallursache und stellte an Bord des Frachters Beweismittel sicher.

Die "CSCL Indian Ocean" der chinesischen Reederei China Shipping Container Lines gehört zu den derzeit größten und neuesten Containerschiffen. Das 399,6 Meter lange Schiff wurde 2015 in Dienst gestellt und kann knapp 19.000 sogenannte 20-Fuß-Standardcontainer transportieren. Zum Zeitpunkt der Havarie hatte es nach Angaben der Polizei etwa elf Meter Tiefgang und war auf der Fahrt von Felixstowe in Großbritannien nach Hamburg.

Containerriese in der Elbe auf Grund gelaufen

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders

Kommentare