+
Der Mexikaner Carlos Slim Helú ist der reichste Mann der Erde.  

Albrecht abgestürzt

Das ist der reichste Mann der Welt

New York - Der Mexikaner Carlos Slim Helú bleibt der reichste Mensch der Welt - und kein Deutscher ist mehr unter den Top Ten. Das ist das Ergebnis der jährlichen „Forbes“-Liste.

Laut der vom New Yorker Wirtschaftsmagazin veröffentlichten Liste wird das Vermögen des Telekommunikationsunternehmers Slim und seiner Familie auf 73 Milliarden Dollar (56 Milliarden Euro) geschätzt - vier Milliarden mehr als vor einem Jahr.

Es folgen Microsoft-Gründer Bill Gates (67 Milliarden Dollar) und Amancio Ortega (57 Milliarden). Der spanische Modeunternehmer (Zara) hat Investorenlegende Warren Buffett (53,5 Milliarden) von Platz drei verdrängt.

Reichster Deutscher ist zwar weiterhin Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht mit 26 Milliarden Dollar. Er rutschte aber, obwohl er auf 600 Millionen mehr geschätzt wird, deutlich von Platz 10 auf Platz 18 ab. Unter den ersten zehn ist kein Deutscher mehr, unter den ersten 100 sind es immerhin sechs - einer weniger als im Vorjahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare