Mexikanische Behörden schnappen "El Lucky"

Mexiko - In Mexiko ist den Behörden ein Gründungsmitglied des Zeta-Drogenkartells ins Netz gegangen. Präsident Felipe Calderón berichtete am Montagabend über Twitter von der Festnahme von Raúl Lucio Hernández Lechuga, alias “El Lucky“.

"El Lucky" gehört zu den 37 meistgesuchten Kriminellen des Landes. Hernández sei von Militärs in Cordoba im Bundesstaat Veracruz festgenommen worden. Über die näheren Umstände der Aktion wurden keine Angaben gemacht. Auf Hernández, der die Geschäfte der Zetas im Süden und Osten des Landes geführt hatte, hatten die Behörden ein Kopfgeld von 15 Millionen Pesos (rund 800.000 Euro) ausgesetzt.

Das Zeta-Kartell ist eine paramilitärisch organisierte Verbindung, die als die gewalttätigste Organisation der mexikanischen Unterwelt gilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei

Kommentare