1 von 1
Neben dem Ascheregen eignet sich der Vulkan für tolle Naturfotos.

Seit 1994 wieder aktiv

Mexikanischer Vulkan Popocatépetl lässt Dampf ab

Mexiko Stadt - Der Vulkan in der Nähe von Mexiko Stadt lässt zur Zeit mal wieder ordentlich Dampf ab und gibt damit ein tolles Naturschauspiel ab. Allerdings kommt es auch zu Ascheregen.

Der Vulkan Popocatépetl nahe Mexiko-Stadt zeigt eine erhöhte Aktivität. Aus dem Krater trete Wasserdampf und Gas aus, teilte der Zivilschutz am Sonntag (Ortszeit) mit. Mancherorts sei ein leichter Ascheregen niedergegangen, berichteten örtliche Medien. Die Behörden warnten die Bevölkerung davor, sich dem Berg zu nähern.

Der Popocatépetl („Rauchender Berg“) liegt rund 60 Kilometer südöstlich der mexikanischen Hauptstadt zwischen den Bundesstaaten Puebla, Morelos und México. Nach längerer Ruhe ist er seit 1994 wieder aktiv. Der bislang letzte große Ausbruch des 5452 Meter hohen Vulkans ereignete sich im Jahr 2000. Damals mussten tausende Menschen in Sicherheit gebracht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar
Plötzlich war der Mond kupferrot: Viele Schaulustige standen deshalb mitten in der Nacht auf. Die Polizei schrieb besorgten Bürgern.
Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar
Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern
Die Mondfinsternis am 21. Januar 2019 lockte am Morgen viele Frühaufsteher an. Doch nicht in allen Teilen Deutschlands war der Blutmond gut zu sehen.
Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern
Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht
Das Zittern um den kleinen Julen zieht sich in Spanien in die Länge. Nach jüngsten Expertenschätzungen steht fest, dass man den Zweijährigen, der in einem tiefen Schacht …
Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht
Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien
Dieses Jahr will das Bundeskriminalamt Clan-Kriminalität in Deutschland als Organisiertes Verbrechen einstufen. So könnten Taten von Großfamilien künftig besser bekämpft …
Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien