+
Mario Cárdenas Guillén, alias "El Gordo" wurde von den mexikanischen Behörden Festgenommen

Mexiko: Chef von Drogen-Kartell festgenommen

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Behörden haben nach eigenen Angaben einen der mutmaßlichen Chefs des Drogenkartells vom Golf festgenommen.

Der Mann, der sich als Mario Cárdenas Guillén, alias „El Gordo“, zu erkennen gegeben habe, habe bei seiner Festnahme mehrere Pässe bei sich gehabt, teilte ein Sprecher der Marine am Dienstag (Ortszeit) mit.

„El Gordo“ sei am Montag im Hafen von Altamira in Tamaulipas von Marinesoldaten festgenommen worden. Seine Identität müsse noch endgültig bestätigt werden, hieß es. Die Behörden wollen sicher gehen, nachdem sie im vergangenen Juni einen festgenommenen Mann irrtümlicherweise als Sohn des Chefs des Sinaloa-Kartells identifiziert hatten.

Mario Cárdenas Guillén ist einer der beiden Anführer des Golfkartells. Sein Bruder Osiel wurde 2007 an die USA ausgeliefert. Ein weiterer Bruder, Ezequiel, kam 2010 bei einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften um. Seitdem hat sich das Golfkartell in zwei Gruppen aufgeteilt, eine unter der Führung der Cárdenas-Familie, die andere angeführt von Jorge Eduardo Costilla Sánchez, alias „El Cos“, erklärte der Marinesprecher. Das Golfkartell gehört zu den mächtigsten kriminellen Organisationen in Mexiko.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare