Mexiko: Zahlreiche Tote in Touristenorten

Acapulco/Mexiko - Mindestens 20 Menschen sind am Wochenende in Touristenorten entlang der mexikanischen Westküste ermordet worden. Darunter sind sowohle Männer als auch Frauen.

Am Sonntag wurden die Leichen von sieben Männern in der Stadt Zihuatanejo, südlich von Acapulco, an einer Bushaltestelle gefunden. Die gefesselten Männer wurden erschossen. Erst einige Stunden zuvor war in dem Ort laut Polizeiangaben ein weiterer Mord gemeldet worden. In Acapulco wurden bei mehreren Vorfällen am Samstag und Sonntag mindestens zehn Männer und zwei Frauen getötet.

Verschiedene Drogenkartelle kämpfen um die Vorherrschaft in dem Gebiet. Mit welcher Brutalität die Kartelle dabei zu Werke gehen, zeigte ein Vorfall vor nicht einmal zwei Wochen. Auf einer Hauptstraße in der Hafenstadt Veracruz wurden die Leichen von 35 Menschen abgeladen, die vor ihrem Tod gefoltert worden waren..

dapd

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare