+
Jose Antonio Acosta Hernandez, alias "El Diego"

Mexiko: "El Diego" soll 1500 Morde befohlen haben 

Mexiko-Stadt - Sicherheitskräfte in Mexiko haben am Freitag Jose Antonio Acosta Hernández, alias “El Diego“ festgenommen. Er soll für mehr als 1500 Morde verantwortlich sein.

Mit der Festnahme des Anführers der in Diensten des Golfkartells stehenden Killer-Bande “La Linea“, ist den Behörden erneut ein Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen. Im Laufe der vergangenen Jahre soll der Mann mehr als 1500 Morde im Norden Mexikos angeordnet haben.

In einer ersten Reaktion bezeichnete Präsident Felipe Calderon die Festnahme als den größten Schlag gegen die Kriminalität in der Stadt Ciudad Juárez an der Grenze zu den USA. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war die Festnahme bereits am Freitag erfolgt. “Acosta war eine der gewalttätigsten und radikalsten Personen in Chihuahua, wo die Kartelle von Juárez und vom Pazifik die Macht hatten“, sagte der Chef der Drogenfahnder des Bundesstaates Chihuahua, Ramón Pequeño, am Sonntag.

Unter den Opfern sind Jugendliche, Polizisten und Mitglieder rivalisierender Banden. Acosta soll auch in die Tötung von Angehörigen des konsularischen Dienstes der USA verwickelt sein. Und er soll den Bau von Autobomben angeordnet haben, von denen eine gegen Bundespolizisten eingesetzt wurde. Auf “El Diego“ war ein Kopfgeld in Höhe von umgerechnet einer Million Euro ausgesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare