+
Niederländische Ermittler am Ort der Katastrophe.

MH17-Ermittlungen werden verlängert

Brisbane - Die internationalen Ermittlungen zum Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH17 im Kriegsgebiet Ostukraine werden um neun Monate bis August 2015 verlängert.

Darauf hätten sich die Mitglieder des gemeinsamen Untersuchungsteams JIT geeinigt, teilte das australische Justizministerium auf seiner Internetseite mit.

Australien ist bis Sonntag Gastgeber des Gipfels der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) in Brisbane. Bei dem Treffen geht es auch um den Ukraine-Konflikt und den Absturz des Flugzeugs vom 17. Juli. Damals starben 298 Menschen, darunter 38 Australier.

Der australische Justizminister Michael Keenan sagte, dass die schwierige Sicherheitslage an der von prorussischen Separatisten kontrollierten Absturzstelle die Arbeit behindere. Australiens Regierungschef Tony Abbott hatte vor Beginn des G20-Gipfels Russland und die Aufständischen für den Abschuss verantwortlich gemacht. Beweise fehlen allerdings.

Die Federführung der Ermittlungen haben die Niederlande. Das Land hatte die meisten Opfer.

Bilder von der Absturzstelle

Malaysia Airlines-Flug MH17 abgestürzt - Bilder

Mitteilung des australischen Justizministeriums

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Einsatz entdeckt Vier-Meter-Krokodil
Sydney (dpa) - Beim Löschen eines Brandes in der australischen Stadt Darwin hat die Feuerwehr eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Im Garten des zweistöckigen Hauses …
Feuerwehr im Einsatz entdeckt Vier-Meter-Krokodil
Grausamer Doppelmord: Anruf bei „Aktenzeichen XY“ bringt Durchbruch
Wuppertal - Am Mittwochabend war ein Doppelmord Thema bei „Aktenzeichen XY“. Trotz eines sehr genauen Täterprofils wurde 30 Jahre lang kein Schuldiger gefasst. Jetzt …
Grausamer Doppelmord: Anruf bei „Aktenzeichen XY“ bringt Durchbruch
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Skandal um Passagier: United Airlines zieht Konsequenzen
Chicago (dpa) - Die heftig kritisierte US-Fluggesellschaft United Airlines hat Konsequenzen aus dem Skandal um einen rausgeworfenen Passagier angekündigt.
Skandal um Passagier: United Airlines zieht Konsequenzen

Kommentare