+
Im März wurde dieses Teil eines Flugzeugs in der Nähe von Kapstadt (Südafrika) gefunden.

Teil eines Sitzes darunter?

MH370-Jäger will neues Wrackteil gefunden haben

Kuala Lumpur - In Madagaskar sollen erneut mögliche Trümmerteile der vor gut zwei Jahren verschwundenen Malaysia-Airlines-Boeing aufgetaucht sein.

Der Amerikaner Blaine Gibson, der schon im März ein vermeintliches Wrackstück von MH370 gefunden hatte, habe den Ermittlern Fotos seines Fundes geschickt, berichtete der Sender BBC am Freitag. Bei einem davon könne es sich um den Teil eines Flugzeugsitzes handeln, meinte Gibson. Die für die Ermittlungen zuständige Luftfahrtbehörde in Malaysia hatte zunächst keine Hinweise auf neue Trümmerteile, wie ein Sprecher sagte.

Blaine sucht nach eigenen Angaben aus Privatinteresse auf eigene Faust nach möglichen Trümmerteilen von Flug MH370. Die Maschine verschwand mit 239 Menschen an Bord auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos. Experten vermuten einen Absturz im Indischen Ozean. Die Unglücksursache liegt noch völlig im Dunkeln. In diesem Frühjahr sind im südlichen Afrika schon mehrere Teile gefunden worden, die nach Überzeugung der Ermittler zu dem Wrack gehören.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14-Jährige mit Betreuer durchgebrannt? Spur führt nach Hamburg
Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern hat eine erste Spur von der 14-Jährigen, die mit einem Betreuer ihrer Wohngruppe verschwunden ist.
14-Jährige mit Betreuer durchgebrannt? Spur führt nach Hamburg
Medienbericht: Verdächtiger nach Tod eines Polizisten im Kölner Karneval entlassen
Nach dem tödlichen Sturz eines Polizisten im Kölner Straßenkarneval ist ein 44 Jahre alter Verdächtiger laut Kölner „Stadt-Anzeiger“ aus der Untersuchungshaft entlassen …
Medienbericht: Verdächtiger nach Tod eines Polizisten im Kölner Karneval entlassen
Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht
Ein verurteilter Mörder, der in Rheinland-Pfalz in einer psychiatrischen Klinik untergebracht war, ist seit sechs Tagen auf der Flucht.
Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht
Gerüchte über eigenen Tod: So kurios reagiert Sylvester Stallone
Hollywoodstar Sylvester Stallone (71) hat als Reaktion auf einen bösen Internet-Scherz Gerüchte über seinen eigenen Tod dementiert.
Gerüchte über eigenen Tod: So kurios reagiert Sylvester Stallone

Kommentare