Beide Maschinen abgestürzt

Militär-Flugzeuge kollidieren über Italien

Ascoli Piceno - Zwei Militär-Tornados der italienischen Luftwaffe sind über den Marken zusammengestoßen und abgestürzt. Die Piloten an Bord retteten sich vermutlich mit ihren Schleudersitzen.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag. Sie galten aber zunächst als vermisst. Ansa zufolge waren die Militärmaschinen zu Übungszwecken nahe der Stadt Ascoli Piceno über der Region in Mittelitalien unterwegs, als das Unglück geschah. Augenzeugen berichteten, die beiden Tornados hätten sich in der Luft berührt, Feuer gefangen und seien abgestürzt. Fernsehbilder zeigten mehrere Brandherde und hohe Rauchsäulen an der Unglücksstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So soll das Wetter am dritten Adventswochenende werden
Nur noch ein Wochenende, bis das Weihnachtsfest vor der Tür steht. Gibt es eine Tendenz zu weißen Weihnachten? Das zeigt sich anhand der Vorhersagen für das kommende …
So soll das Wetter am dritten Adventswochenende werden
Busunglück: Zahl der Todesopfer steigt - weitere in Lebensgefahr
Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Regionalzug in Südfrankreich gibt es zahlreiche Opfer zu beklagen. Weitere Menschen sind ihren Verletzungen erlegen, einige …
Busunglück: Zahl der Todesopfer steigt - weitere in Lebensgefahr
Wahnsinns-Summe: Luxemburg will keine Steuerrückzahlung von Amazon
Amazon hat in Europa angeblich nur ein Viertel seiner eigentlich abzuführenden Steuern gezahlt. Trotz Aufforderung der EU wehrt sich Luxemburg, diese von dem US-Riesen …
Wahnsinns-Summe: Luxemburg will keine Steuerrückzahlung von Amazon
Darum wird der Berliner Brennpunkt Alexanderplatz deutlich sicherer
Alleine im Jahr 2016 wurden auf dem Berliner Alexanderplatz 7820 Straftaten festgestellt - das meiste davon Taschendiebstähle. Nun dürfte sich die Lage in der Hauptstadt …
Darum wird der Berliner Brennpunkt Alexanderplatz deutlich sicherer

Kommentare