+
Das Flugzeug stürzte über einem Markt in Sanaa ab.

Zehn Tote

Militärflugzeug stürzt auf Markt im Jemen

Sanaa/Dubai - Ein Militärflugzeug vom Typ Antonov An-26 ist am Mittwoch über der jemenitischen Hauptstadt Sanaa auf einen Marktplatz abgestürzt und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums starben alle zehn Menschen an Bord. Die Maschine befand sich auf einem Übungsflug. Außer dem Piloten und dem Co-Piloten waren Ausbilder und Rekruten an Bord.

Die Absturzursache blieb zunächst unklar. Berichte über einen Fehler im Triebwerk wurden offiziell nicht bestätigt. Das Flugzeug fiel auf einen Markt im Al-Hasaba-Viertel. Nach dem Aufprall schlugen meterhohe Flammen aus dem Wrack. Seitdem in dem Viertel im vergangenen Jahr gekämpft wurde, ist der Markt menschenleer. Deshalb sei außer den Militärs niemand zu Schaden gekommen, meldete die Nachrichtenwebsite „Barakish.net“. Während der Löscharbeiten an der Absturzstelle versammelten sich Hunderte von Schaulustigen in dem Viertel.

dpa

Bilder vom Unglücksort

Militärflugzeug stürzt auf Markt im Jemen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
Ein Mann wird in Hamburg in einem Treppenhaus erschossen. Eine Mordkommission ermittelt. Viele Fragen sind noch offen.
Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern dem Ereignis entgegen.
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Bienen mit Rückennummern liefern erste Forschungsergebnisse
München (dpa) - Forscher haben in München Wildbienen mit winzigen Rückennummern ausgestattet und ihren Flugradius untersucht. Das Ergebnis: Weibchen flogen im …
Bienen mit Rückennummern liefern erste Forschungsergebnisse
„Breitbart“ blamiert sich mit Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ blamiert sich mit Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Kommentare