+
An der Küste Kaliforniens hat der Tsunami viele Hafenanlagen - wie hier in Crescent City - zerstört.

50 Millionen Dollar Tsunami-Schäden in Kalifornien

Washington/Los Angeles - Die Tsunami-Schäden nach dem Erdbeben in Japan gehen auch in Kalifornien in die Millionen. Vielerorts wurden Hafenanlagen vollkommen zerstört.

In Kalifornien hat der Tsunami nach dem Erdbeben vor Japan Schäden von mindestens 50 Millionen Dollar (rund 36 Millionen Euro) angerichtet. Dabei handele es sich aber lediglich um eine vorläufige Prognose, sagte Geologie-Professorin Lori Dengler von der kalifornischen Humboldt State University der “Los Angeles Times“ vom Sonntag. “Das wird noch steigen“, sagte die Direktorin des Erdbebenzentrums der Hochschule. “Es wird für Kalifornien zu einer teuren Angelegenheit werden.“

Die schwersten Schäden richtete die Flutwellen, die über den gesamten Pazifik liefen, in den Häfen von Crescent City und Santa Cruz an. Allein in Santa Cruz wurde der Schaden auf 17 Millionen Dollar beziffert. Dort sanken 17 Schiffe, 50 weitere wurden beschädigt. Crescent City im Norden des Westküstenstaates wurde von mehr als zwei Meter hohen Wellen getroffen. Vielerorts wurden Hafenanlagen und Ausrüstung zerstört und beschädigt. Mindestens ein Mensch starb durch die Naturgewalt.

Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown hatte in den betroffenen Gebieten den Notstand ausgerufen. Mehr als 4000 Einwohner waren vorübergehend vorsichtshalber in Sicherheit gebracht worden. Die Behröden hatten für die gesamte Westküste der USA nach dem Beben eine Tsunami-Warnung herausgegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiger ausgerbochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgerbochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Jeder kennt sein Gesicht - und irgendwie auch nicht. Denn aus dem kleinen Jungen auf der Kinderschokoladen-Verpackung ist ein heißer Kerl geworden!
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Einer der Angeklagten bestreitet …
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen

Kommentare