Geld geht nach Finnland

46 Millionen! Eurojackpot ist geknackt

Münster - Der Eurojackpot mit mehr als 46 Millionen Euro ist geknackt: Ein Tipper aus Finnland machte mit den Zahlen 6, 12, 15, 20, 30 sowie den beiden Zusatzzahlen 3 und 6 alles Nötige richtig, wie Westlotto am Freitagabend in Münster mitteilte.

Der Spieler gewann 46 154 745,90 Euro. Im Mai war ein Rekord-Eurojackpot mit etwa doppelt so viel Geld - 90 Millionen Euro - nach Tschechien gegangen. Anders als beim deutschen Traditionsspiel 6 aus 49 tippt man beim Eurojackpot auf 5 aus 50 und 2 aus 10 Zahlen. Die Wahrscheinlichkeit, den höchsten Jackpot zu knacken, liegt bei 1 zu 95 Millionen.

Fünf aus 50, aber nur eine Zusatzzahl richtig hatten laut Mitteilung jeweils ein Teilnehmer in Spanien und Ungarn, was etwa 731 000 Euro Gewinn bedeutete. Fünf Richtige ohne Zusatzzahl (Gewinn diese Woche: 57 326,30 Euro) hatten neun Glückspilze. Unter ihnen waren sieben Mitspieler aus Deutschland, und zwar zwei Scheine aus Rheinland-Pfalz sowie jeweils einer aus Hessen, Sachsen, Brandenburg, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg.

In der Lotterie Eurojackpot mit Teilnehmern aus 16 europäischen Ländern wurden die Zahlen am Abend in Helsinki gezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht
Eine 73-Jährige wurde tot in ihrem Haus im Saarland gefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus und hat den Sohn der Frau als dringend tatverdächtig festgenommen.
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht

Kommentare