Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig

Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig
+

Zehn Millionen falsche Medikamente

Berlin - Der Handel mit gefälschten Tabletten boomt. Besonders im Internet erhoffen sich die Täter hohe Gewinnmöglichkeiten. Doch auch die Ermittler können Erfolge verbuchen.

In Deutschland sind im vergangenen Jahr mehr als zehn Millionen gefälschte Tabletten sichergestellt worden. Wie der Sprecher des Zollkriminalamtes, Wolfgang Schmitz, am Mittwoch vor Journalisten in Berlin weiter sagte, wurden zusätzlich 14,5 Millionen Ampullen mit Anabolika beschlagnahmt. Der Handel mit gefälschten Medikamenten im Internet sei ein Geschäft mit hohen Gewinnchancen. Die Täter kämen oft aus der organisierten Kriminalität.

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Geschäft mit gefälschten Arzneimitteln weltweit pro Jahr einen Umfang von 75 Milliarden Dollar.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Schock beim Radiosender Ekho Moskvy: Ein Mann hat am Montag einer Moderatorin des kremlkritischen Radiosenders mit einem Messer in den Hals gestochen.
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an

Kommentare