+
Der freigelegte Wirbelkörper eines vermutlich 15 Meter langen Urzeitwales.

Sensationsfund in Hamburg

Elf Millionen Jahre altes Walskelett entdeckt

Groß Pampau - Eine Kiesgrube als urzeitlicher Friedhof für Meeressäuger: Fossiliensammler haben in Groß Pampau östlich von Hamburg ein elf Millionen Jahre altes Walskelett gefunden.

Mit einer Länge von 15 Metern sei das Tier so groß gewesen wie ein Pottwal, sagte Grabungsleiter Gerhard Höpfner am Dienstag. Die Kiesgrube in Groß Pampau gilt als bundesweit größte Fundstätte fossiler Meeressäuger. Dort wurden seit 1984 zehn Walskelette entdeckt. Von dem neuen Fund waren bis Dienstag zwölf Wirbel mit Rippenansätzen zu sehen. Etwa drei Monate soll es dauern, bis der Wal komplett freigelegt ist. Erst dann könne man die Art bestimmen.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare