70.000 expressionistische Werke

Millionen-Kunstschatz in Garage gefunden

New York - Ein Mann aus der Nähe von New York hat in seiner Garage 70.000 Kunstwerke gefunden. Nun hat sich herausgestellt, dass die Bilder rund 30 Millionen Dollar wert sind - aber erst seit Kurzem.

Er kaufte für 300.000 Dollar ein Haus - und fand Kunst im Wert von 30 Millionen Dollar: Ein New Yorker hat den Fund seines Lebens gemacht. Ein Stapel alter Leinwände in der Garage des gerade erworbenen Hauses im Vorort Bellport stellte sich als Lebenswerk eines Künstlers heraus.

Thomas Schultz hatte das Haus schon 2007 gekauft. In der Garage lag ein Haufen mit Bildern und Zeichnungen. „Es sah wie Gerümpel aus“, sagte der 46-Jährige dem Lokalsender Pix 11. „Aber beim zweiten Hingucken sah ich, dass es die Arbeit eines Künstlers war, der das über 60 Jahre zusammengetragen hatte.“

Fund machte Künstler noch berühmter - Wertsteigerung

Schultz erfuhr erst später, dass das Häuschen Arthur Pinajian gehört hatte. Der 1999 gestorbene Künstler zählt nicht zu den ganz großen Namen der amerikanischen Szene, hatte aber als Expressionist und auch als Comiczeichner seine Spuren in der amerikanischen Popkultur hinterlassen. Der Fund machte ihn noch bekannter - und führte zu einer neuerlichen Wertsteigerung.

Es dauerte sechs Jahre, bis die nach Angaben von Schultz insgesamt 70.000 Werke geschätzt waren. Ihr Gesamtwert soll bei 23 Millionen Euro liegen. Einige waren in den vergangenen Wochen in einer Ausstellung zu sehen. Schultz hat schon Objekte für eine halbe Million Dollar verkauft - und damit den Kaufpreis des Häuschens locker raus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt
Die Eltern der vermissten Schwedin Kim Wall haben nun Gewissheit: Ihre Tochter starb bei einem Interview auf dem U-Boot des Erfinders Peter Madsen. Doch was geschah, …
Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt
Holodeck für kleine Versuchstiere
Forscher haben ein Holodeck für Mäuse und Fische gebaut. Damit können sie den Tieren eine bestimmte Umgebung vorgaukeln. Inspiriert hat die Tüftler die …
Holodeck für kleine Versuchstiere
Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall. Doch vieles ist noch rätselhaft.
Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift
Giftige Schlangen verletzen mehr als 2,5 Millionen Menschen im Jahr, 100 000 sterben. Das Fatale: Es gibt kaum noch wirksames Gegengift. Die Weltgesundheitsorganisation …
Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift

Kommentare