Millionen-Schlag gegen Medikamentenhandel

Lyon - Bei einem weltweiten Schlag gegen den illegalen Internethandel hat Interpol Medikamente im Wert von rund 8,1 Millionen Euro beschlagnahmt.

Während der Aktion in 100 Ländern seien etwa 80 Menschen festgenommen worden, teilte die internationale Polizeiorganisation am Donnerstag in Lyon mit. Die Menge von 3,75 Millionen sichergestellten Medikamenten wurde als Rekord bei einer solchen Aktion bezeichnet.

Unter den Mitteln waren etwa Medikamente zur Krebsbehandlung, Antibiotika oder Potenz- und Diätmittel. Laut Interpol wurden 18 000 Seiten mit illegalen Angeboten gesperrt.

„Organisierte, intelligente Verbrecher und schurkische Apotheken nutzen das Internet, um unschuldige Verbraucher zu betrügen“, sagte Interpol-Generalsekretär Ronald Noble. Kranke oder arme Menschen würden auf diesem Weg gefälschte, illegale oder gefährliche Medikamente erwerben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare