+
Ein Geschäftsführer aus Offenbach steht wegen des Vorwurfs gewerbsmäßigen Bandenbetruges in Krefeld vor Gericht. Foto: Rolf Vennenbernd

Vor Gericht

Millionenbetrug mit Lastschriften - 12.000 Geschädigte

Krefeld (dpa) - 12.000 Geschädigte, 7,4 Millionen Euro Schaden: Telefonverkäufer sollen von Krefeld (Nordrhein-Westfalen) aus mit Gewinnspiel-Abos bundesweit Tausenden Menschen deren Kontodaten entlockt haben.

Ein 51-jähriger Geschäftsführer aus Offenbach (Hessen) steht deswegen von heute an vor dem Krefelder Landgericht. Er ist wegen gewerbsmäßigen Bandenbetruges angeklagt.

Als Geschäftsführer einer Gesellschaft für technische Zahlungsabwicklungen hatte er laut Anklage sein Wissen für den systematischen Betrug eingesetzt. Durch die Callcenter-Agenten sei er über einen gesondert verfolgten Mittäter an die Kontodaten der Opfer gelangt, um dann per Lastschrift Geld von ihren Konten abzubuchen.

Bei über 12.000 Geschädigten sollen dabei insgesamt 7,4 Millionen Euro abgebucht worden sein. Die angepriesenen Gewinnspiel-Abos und Lotto-Tippgemeinschaften hätten in Wirklichkeit an keinem Gewinnspiel teilgenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall Moorbrand: Rauchwolke aus All zu sehen - Durchsuchung bei der Bundeswehr
Ein Waffentest der Bundeswehr löste einen Flächenbrand aus, der seit zwei Wochen die Einsatzkräfte der Feuerwehr beschäftigt. Der Lankreis Emsland ruft den …
Katastrophenfall Moorbrand: Rauchwolke aus All zu sehen - Durchsuchung bei der Bundeswehr
Sie kamen am frühen Morgen: Polizei gelingt mit Großrazzia Schlag gegen Clan-Kriminalität
Am frühen Freitagmorgen ist der Polizei mit einer Großrazzia im Bereich Clan-Kriminalität ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen. 350 Beamte mehrerer …
Sie kamen am frühen Morgen: Polizei gelingt mit Großrazzia Schlag gegen Clan-Kriminalität
Gedächtnissportler ermitteln in Magdeburg ihren Meister
Zahlen, Bilder Ziffern: Gedächtnissportler merken sich Hunderte davon in nur wenigen Minuten. Am Samstag küren sie in Magdeburg ihren Deutschen Meister.
Gedächtnissportler ermitteln in Magdeburg ihren Meister
Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten
Eine 17-Jährige verliebt sich im Urlaub mit ihrer Mutter in einen Animateur. Der zeigt Interesse - jedoch nicht an ihr, sondern an etwas ganz anderem.
Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten

Kommentare