+
Vor dem Landgericht in Hagen hat der Hauptangeklagte ein Geständnis abgelegt. Foto: Marius Becker

Hauptangeklagter gesteht

Millionenbeute bei Geldtransporter-Überfällen

Innerhalb von 20 Jahren werden 15 Geldtransporter überfallen, die Täter erbeuten Millionen. Jetzt stehen sieben Männer vor Gericht. Es geht um Raub und Mordversuch.

Hagen (dpa) - Im Hagener Prozess um 15 Raubüberfälle auf Geldtransporter mit Millionenbeute hat der Hauptangeklagte ein Geständnis abgelegt. Der 48-Jährige gab zum Auftakt vor dem Landgericht der Stadt in Nordrhein-Westfalen zu, zwischen 1997 und 2017 an 14 Taten beteiligt gewesen zu sein.

Bei den Überfällen unter anderem in Düsseldorf und Dortmund wurde teilweise mit Sturmgewehren auf die Reifen, die Scheiben und den Motorraum der Transporter geschossen. Mehrfach wurden Fahrer von Glassplitters verletzt. In einigen Fällen hatten die Täter außerdem eine Panzerfaust-Attrappe dabei. Insgesamt sollen die sieben angeklagten Männer rund fünf Millionen Euro erbeutet haben. Die Anklage lautet auf Raub und teilweise auch auf Mordversuch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Speicherkarte mit Kindervideos im Wald gefunden – Pädophiler vor Gericht
In Bielefeld beginnt in dieser Woche der Prozess gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder. Anfang des Jahres wurden zufällig Beweise für seine Taten gefunden.
Speicherkarte mit Kindervideos im Wald gefunden – Pädophiler vor Gericht
Listerien in Wurst: Firma Wilke bleibt geschlossen - Eilantrag vom Verwaltungsgericht abgelehnt
Der Skandal um keimbelastete Lebensmittel der Firma Wilke reicht weiter zurück: Bereits 2014 erkrankten Menschen nach dem Verzehr. Die Firma wehrt sich gegen die …
Listerien in Wurst: Firma Wilke bleibt geschlossen - Eilantrag vom Verwaltungsgericht abgelehnt
Spätsommer verabschiedet sich
Tschüss, goldener Oktober - in den nächsten Tagen soll es deutlich kühler werden. Auch sei mit Regenschauern zu rechnen.
Spätsommer verabschiedet sich
Bräutigam vergeht sich an Brautjungfer - seine Zukünftige reagiert unbegreiflich
Vor den Augen seiner Zukünftigen soll sich ein Mann an einer der betrunkenen Brautjungfern vergangen haben. Trotzdem fand die Hochzeit zwei Tage später statt.
Bräutigam vergeht sich an Brautjungfer - seine Zukünftige reagiert unbegreiflich

Kommentare