Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Quittung lag im Geldbeutel

Millionengewinn im Lotto erst nach drei Wochen bemerkt

Groß-Gerau - Besser spät als nie: Ein Mann aus Hessen entdeckte erst jetzt, dass er Anfang des Jahres im Lotto gewonnen hat. Den Eurojackpot von 90 Millionen Euro teilt er sich mit vier anderen Spielern.

Ein Familienvater aus Hessen ist wochenlang nichtsahnend mit einem 18-Millionen-Euro-Gewinn im Portemonnaie durch die Welt gegangen. Das teilte Lotto Hessen am Mittwoch mit. Er habe anonym getippt und sich erst knapp drei Wochen später gemeldet. Er sei auf den alten Schein in der Geldbörse gestoßen, als er wieder habe spielen wollen. „Reflexartig habe ich dann die Gewinnzahlen im Internet geprüft und bin aus allen Wolken gefallen“, habe der Mann erzählt. „Da standen meine Zahlen.“

Sein Leben völlig umkrempeln will der Gewinner laut Lotto nicht. Seine Reaktion: „Mich freut vor allem, dass ich beim Einkaufen im Supermarkt nicht mehr auf die Preise achten muss. Das ist wahrer Luxus.“ Der Mann teilt sich den 90-Millionen-Jackpot von Anfang Januar mit vier weiteren Gewinnern aus Berlin, Niedersachsen, Dänemark und den Niederlanden.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare