+
Milupa ruft vorsorglich einige Produkte zurück.

Milupa ruft vorsorglich einige Milchpulver zurück

Friedrichsdorf - Der Babynahrungshersteller Milupa hat vorsorglich einzelne Chargen seiner Milchpulvers Aptamil und Milumil zurückgerufen.

In zwei einzelnen Proben waren in einem anderen Land erhöhte Werte von Vitaminen und Mineralien festgestellt wurden, begründete dies das Unternehmen am Freitagabend in Friedrichsdorf bei Frankfurt am Main.

In Deutschland sei das Problem bisher aber nicht aufgetaucht. Säuglinge würden betroffenes Pulver wegen des unangenehmen Geschmacks und Geruchs zudem wahrscheinlich zurückweisen. Sollten sie es dennoch verzehren, könne es zu Verstopfungen und in Extremfällen zu Erbrechen und Durchfall kommen.

In diesem Fall rät Milupa dazu, einen Arzt aufzusuchen. Von dem Rückruf sind nur bestimmte Produkte mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen.

Eine Liste der betroffenen Produkte finden Sie auf Milupa.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag vom 21.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag vom 21.04.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 7 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 21.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Bericht: 2017 fast 10 Prozent weniger Straftaten als im Vorjahr
In Deutschland sind 2017 laut einem Medienbericht fast zehn Prozent weniger Verbrechen erfasst worden als im Vorjahr.
Bericht: 2017 fast 10 Prozent weniger Straftaten als im Vorjahr
Zwei Drachenboote in China gekentert: Tote und Vermisste
Das Drachenbootfest gehört zu den wichtigsten Feierlichkeiten in China. In schmuckvollen Booten treten Paddler gegeneinander an. Beim Training kentern zwei Boote an …
Zwei Drachenboote in China gekentert: Tote und Vermisste
Trauerfeier für bei Schlägerei getöteten Schüler
Obernzell (dpa) - Mit einer bewegenden Trauerfeier haben Angehörige, Freunde und andere Wegbegleiter Abschied von dem bei einer Schlägerei in Passau getöteten Maurice K. …
Trauerfeier für bei Schlägerei getöteten Schüler

Kommentare