Bisherige Atersgrenze lag bei 16

Schweiz verbietet Sex mit Prostituierten unter 18

Bern - In der Schweiz soll Sex mit minderjährigen Prostituierten künftig verboten sein. Freiern drohen bei Zuwiderhandlung hohe Strafen.

Das Parlament verabschiedete am Dienstag ein Gesetz, mit dem Freiern eine Freiheitsstrafe von drei Jahren droht, wenn sie die Dienste von 16 oder 17 Jahre alten Prostituierten in Anspruch nehmen. Bisher machte sich ein Freier in der Schweiz nur strafbar, wenn die oder der Prostituierte jünger als 16 Jahre war.

Laut dem vom Nationalrat verabschiedeten Gesetz droht nur den Freiern von Minderjährigen eine Strafe. Die Prostituierten selbst sollen nicht belangt werden. Mit der vom Parlament beschlossenen Änderung des Strafgesetzes wird auch die Förderung der Prostitution Minderjähriger strafbar. Zuhälter, Betreiber von Bordellen oder Escort-Services drohen dabei bis zu zehn Jahre Gefängnis.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef bildet Sanitäter aus, um Dörfer medizinisch zu versorgen
Ärtzliche Hilfe ist in vielen afrikanischen Dörfern alles andere als selbstverständlich. Das von Unicef initiierte Projekt der Gesundheitshelfer verbessert die Lage im …
Unicef bildet Sanitäter aus, um Dörfer medizinisch zu versorgen
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Regen, Matsch, Schnee - Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich
Das Wetter in Deutschland bleibt durchwachsen. Zum Wochenende hin könnte der Winter im ganzen Land zurückkehren. Offen ist, ob sich der Neuschnee bis Weihnachten hält.
Regen, Matsch, Schnee - Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich
Was dieser Chirurg bei OPs tat, macht sprachlos - „So was gab es im Strafrecht noch nie“
Ein unglaublicher Fall beschäftigt ein Gericht in Großbritannien: Der Staatsanwalt staunte, so etwas habe „es im Strafrecht noch nie gegeben“.
Was dieser Chirurg bei OPs tat, macht sprachlos - „So was gab es im Strafrecht noch nie“

Kommentare